Das Headquarter

Michael Well ist das 13. von 15 Geschwistern der Familie Well. Von 1976 bis 2012 war er Teil der Biermösl Blosn. Seit 2013 steht er mit seinen Brüdern Karl und Stofferl als Well-Brüder auf der Bühne, oft in Begleitung von Gerhard Polt. Von Anfang an übernahm er, der ordentliche unter den Brüdern, die Terminplanung. 

Heute laufen im beschaulichen Ascholding die Fäden des Wellperiums zusammen. Der selbst ernannte Topmanager agiert immer persönlich, überwiegend telefonisch und meist gleichzeitig auf verschiedenen Leitungen. 

Mit Claudia Pichler hielt 2013 die digitale Revolution Einzug im Büro Well. Verträge wurden nun nicht mehr handschriftlich, sondern elektronisch erstellt, Mails immer öfter beantwortet. Der Montag etablierte sich als ultimativer Bürotag.

Seit erfolgreich absolvierter Promotion ("Fremdheit bei Gerhard Polt") verleiht Dr. Pichler der Agentur auch akademische Würde.